Denisha's blog

Posted Sun 06 November 2016

Siebträger Kaffeemaschinen

Mit einer Siebträgermaschine ist eine Espressomaschine gemeint, die zum Aufbrühen von Espresso und anderen Kaffeespezialitäten genutzt wird. In der Regel sind diese Maschinen von jedem sehr einfach zu bedienen und garantieren einen anspruchsvollen Espresso, der sich mit einem ausgeprägten Geschmack auszeichnet.

Das Wasser in der Espressomaschine wird durch einen beheizten Kessel oder Gas, aber auch durch einen Wärmetauscher, auf mindestens 90°C erhitzt und dann mit einem Druck von 9-15 bar durch das fein gemahlene Espressomehl geleitet. Erzeugt wird dieser Druck durch eine elektrische Pumpe oder einen Hebel. Es gibt aber auch noch die veralteten Systeme, wo Wasserdampf mit einer zu hohen Temperatur und einem sehr niedrigen Druck durch das Sieb gepumpt wird.

Eine Besonderheit der Siebträgermaschine ist die Aufheizzeit. Eben mal schnell spontan morgens oder zwischendurch einen Espresso aufzubrühen ist nicht Sinn und Zweck von Siebträgermaschinen. Es kann 20 Minuten, mitunter sogar eine halbe Stunde dauern, bis sie ihre Betriebstemperatur erreichen.

Für hygienisch einwandfreien Genuss und eine maximale Lebensdauer möchte eine Siebträgermaschine nicht nur nach Gebrauch pfleglich behandelt und gründlich gereinigt werden. Neben Brühkopf, Brühkopfsieb, Siebträger, Siebeinsätzen und Wasserfühler, die regelmäßig gesäubert werden müssen, stehen Entkalkungen auf dem Programm. Wer seine Espressomaschine liebt, schaut auch hinter die Kulissen und begutachtet das Innenleben im regelmäßigen Turnus.

Preisgünstige Einkreiser-Maschinen in ansprechendem Design sind bei Herstellern wie Gaggia und De’Longhi bereits unter 250 Euro zu haben. Sie eignen sich für Einsteiger und für alle „Schwarztrinker“, die selten Milchschaum zubereiten.

Die mittlere Preisklasse beginnt bei Gastroback, Gaggia und Co bei rund 300 Euro und endet in der Region um 750 Euro. Die Mittelklasse unterscheidet sich durch mehr Details in den Einstellungen, bessere Verarbeitung mit hochwertigen Materialien und ausgereiftere Technik.

Ob der Luxus bereits bei 800 Euro beginnt oder Sie mehr als 3000 Euro für einen Highend-Siebträger ausgeben müssen, ist Ansichtssache. Ab ca. 1000 Euro bekommen Sie Zweikreiser der Oberklasse von ECM. Dualboiler-Maschinen der Luxusklasse sind noch aufwendiger verarbeitet, noch edler im Design und noch vielseitiger.

Category: Kaffee
Tags: Siebträger Kaffeemaschinen